Der Oberhof

In der im Jahr 2000 im Stadtteil Duisburg-Beeck durchgeführten „Perspektivenwerkstatt“ entstand die Idee, eines der Gebäude im Duisburger Norden, den unter Denkmalschutz stehenden Oberhof, zu einem vom Stadtteil genutzten Bürger- und Kulturzentrum zu entwickeln.

Als im Jahr 2005 das bislang als Büro von der Stadt Duisburg genutzte Gebäude frei wurde, griff der Runde Tisch Beeck diese Idee auf und beschrieb sie als wichtiges Projekt im integrierten Handlungskonzept für Beeck.

Mit der Nutzung des Oberhofes ergibt sich nunmehr in Beeck erstmalig die Chance, ein Bürger- und Kulturzentrum anzubieten, welches als interkulturelle Begegnungsstätte und Anlaufstelle für die Bürger/innen von Beeck dient.

Das Zentrum trägt durch die räumliche Nähe der Stadtteilakteure dazu bei, die Kommunikationsstrukturen untereinander zu verbessern und die verschiedenen Aktivitäten im Stadtteil zu einem zentralen Netzwerk zusammenzuführen.

Der Verein fördert durch die Bereitstellung des Oberhofes den Denkmalschutz und die Denkmalpflege, die Kunst und Kultur durch die Durchführung von Kunstausstellungen und Konzerten.

Ebenso dienen die Veranstaltungsangebote einem interkulturellen Dialog, der Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens sowie der Bildung.

Der Oberhof als
Tagungs- und Konferenzstätte

Buchen Sie den Oberhof für verschiedene Anlässe!